B.Sc. Produktionstechnik und -management

Form
Beruf Standort Angebot
2018
Angebot
2019

Bitte wählen Sie einen Beruf und einen Standort aus.

Diese Ausbildung ist an diesem Standort nicht möglich.

Bewerbung möglich Bewerbungszeitraum endet bald Bewerbung zur Zeit nicht möglich

Warum solltest du dich für das praxisintegrierte duale Studium B.Sc. Produktionstechnik und -management bei Airbus entscheiden?

Der Arbeitsschwerpunkt eines Bachelor Produktionstechnik und -management liegt in der Optimierung des Material- und Erzeugungsflusses unter technischen sowie auch wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Hier werden Schwachstellen analysiert und Verbesserungsvorschläge erarbeitet. Gemeinsam mit Konstrukteuren legst du eine fertigungsgerechte und effiziente Produktionsgestaltung fest.

Unser Kooperationspartner

Hier findest du alle Informationen rund um den theoretischen Teil deines praxisintegrierten dualen Studiums. Bitte beachte, dass du die Zugangsvoraussetzung der Hochschule erfüllen musst.

Und wie sieht dein praxisintegriertes duales Studium bei Airbus insgesamt aus?

Das Studium an der Hochschule liefert dir sowohl technische als auch wirtschaftliche Grundlagen für die Praxisphasen im Unternehmen. Dort erhältst du einen unmittelbaren Einblick in das Arbeitsgebiet der Produktionstechnik und  des Produktionsmanagements.

  • Dein praxisintegriertes duales Studium startest du mit deinem Grundpraktikum, in welchem du grundlegende Kenntnisse in der Konstruktionstechnik und Werkstoffverarbeitung erwirbst. Du arbeitest im Tagesgeschäft der Bereiche Strukturkonstruktion, Konstruktion der Kabine und Systeminstallation mit und unterstützt unsere Facharbeiter. An dieser Stelle lernst du den Fertigungsprozess eines Flugzeugs kennen.
  • Im Verlauf Deines praxisintegrierten Studiums arbeitest Du zunehmend selbständig in Projekten oder unterstützt als Assistent*in erfahrener Ingenieure*innen in den Bereichen Produktmanagement, Prozessoptimierung, Controlling, Produktionslogistik, Entwicklung, Konstruktion, Elektrotechnik sowie Qualitätssicherung.
  • Darüber hinaus ermöglicht dir Airbus auch eine Auslandsstation an einem der europäischen Airbus-Standorte.
  • Verschiedene fachliche, arbeitsmethodische und persönlichkeitsbildende Schulungen ergänzen deine Ausbildung.
  • In den Theoriephasen werden die Studienschwerpunkte gemäß deines Studiums wie folgt aufgeteilt: In Semester 1 bis 3 stehen die Grundlagenfächer des Maschinenbaus im Fokus. Ab Semester 4 konzentriert sich das Studium auf die entsprechend gewählten Schwerpunkte Produktionstechnik oder -management.

Wie lange dauert dein praxisintegriertes duales Studium bei Airbus?

Das praxisintegrierte duale Studium dauert 4 Jahre (7 Semester Regelstudienzeit und ein halbes Jahr praktische Orientierungsphase), wobei Theoriephasen an der Hochschule und Praxisphasen im Unternehmen regelmäßig abwechseln.

Was bringst du mit?

  • Die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
  • Gute Leistungen in den Fächern Mathematik, Physik (möglichst als Leistungskurs)
  • Gute Kenntnisse in Englisch und möglichst in einer weiteren Fremdsprache (Französisch oder Spanisch)
  • Mindestens gute Deutschkenntnisse
  • Begeisterung für die Luft- und Raumfahrt
  • Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen
  • Freude daran neue Aufgaben und Herausforderungen zu meistern
  • Interesse an Menschen, Ländern und Kulturen

Wie sehen deine Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten bei Airbus aus?

Dein Abschluss mit dem Bachelor of Science in Produktionstechnik und -management qualifiziert dich dazu, als Fertigungsingenieur*in, Bauteilemanager*in, Qualitätsbeauftragte*r oder als Entwicklungsingenieur*in für moderne Fertigungsverfahren sowie Fertigungs- und Automatisierungsmittel tätig zu werden. Der Tätigkeitsbereich erstreckt sich über alle Phasen der Produktplanung und -herstellung bis hin zur Qualitätssicherung.

Bei persönlichem Engagement und überdurchschnittlichen Leistungen unterstützen wir deine weitere berufliche Laufbahn mit individuell passenden Einsatz- und Fortbildungsmöglichkeiten im Fach- und Führungskräftebereich.